Zum Inhalt springen

Praktische Tipps

Erfolg im Leben

Wenn es überhaupt ein Rezept für den Erfolg gibt, besteht es darin, sich in die Lage anderer Menschen hineinzuversetzen. Arthur Schopenhauer Entscheidend für den individuellen Erfolg ist es, in welchem Land, an welchem Ort, in welche Familie und mit welchen Genen man geboren wird. Rolf Dobelli Ehrliche, herzliche Begeisterung ist einer der wirksamsten Erfolgsfaktoren. Dale Carnegie Ziel des Lebens ist es, nicht ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller. Albert Einstein Ich habe niemals an Erfolg geglaubt. Ich… Weiterlesen »Erfolg im Leben

4-7-8-Atemtechnik aus dem Yoga bei Einschlafschwierigkeiten

Bekanntlich kann man mit Atemübungen viel erreichen, auch um gestressten Menschen das Einschlafen zu erleichtern. Atmen beeinflusst Körper und die Gedanken, aber auch Stimmungen. Indem man die Aufmerksamkeit ganz auf die Atmung fokussiert und dabei nichts anderes tut, kann man in einen Zustand der Entspannung gelangen. Atemübungen haben eine Jahrtausende lange Tradition, aber sich im Yoga arbeitet man mit solchen Techniken, wobei man solche Übungen in den Alltag integrieren sollte. Die Atmung ist auch der gemeinsame Nenner… Weiterlesen »4-7-8-Atemtechnik aus dem Yoga bei Einschlafschwierigkeiten

Fehler bei einem Bewerbungsgespräch

In einer Studie wurden Personalmanager  gefragt, was sie bei vielen Bewerberinnen und Bewerbern, mit denen sie Vorstellungsgespräche führen, vermissen. Es ergaben sich dabei einige Fehler, die es für die BewerberInnen schwer machen, den gewünschten Arbeitsplatz zu bekommen, die sich aber mit entsprechender Vorbereitung relativ leicht vermeiden lassen. Die Bewerber bereiten sich zu wenig auf ein Gespräch über ihre Kompetenzen und Erfahrungen vor, denn viele Jobsuchende gehen davon aus, dass es reicht, die eigenen Fähigkeiten im Lebenslauf zu… Weiterlesen »Fehler bei einem Bewerbungsgespräch

Lösungshilfen für Eltern mit Problemkindern

Angermaier (2003) zeigt in seinem Ratgeber „Lösungshilfen für Problemkinder“ konkrete Beispiele, wie Eltern auf Orientierungsbedürfnisse ihrer Kinder konsequent eingehen können. Bekanntlich wird für Kinder die Umwelt komplexer und irritierender, etwa im Umfeld der Sexualität gibt es für Kinder auf Grund der neuen Medien viele Reizwörter und Themen, die sie neugierig machen und mit einem enormen Bedürfnis nach Orientierung einhergehen. Während die schulische Aufklärung auf derartige Themen kaum eingeht und sich auf die Vermittlung ordentlicher biologischer Tatsachen beschränkt,… Weiterlesen »Lösungshilfen für Eltern mit Problemkindern

Leptin-Ghrelin-Balance: Schlaf und Körpergewicht

Bekanntlich neigen manche Menschen zur Fettleibigkeit, was nicht zu einem geringen Teil auch an der schlechten Schlaforganisation liegen kann. Nicht nur Bewegungsmangel und fehlerhafte Ernährung sind daher am Übergewicht mancher Menschen schuld, sondern auch ein unregelmäßiger und schlecht organisierter Schlaf. Neben der Regeneration hat der Schlaf auch Einfluss auf den menschlichen Stoffwechsel, denn es wird im Nachtschlaf das appetitzügelnde Hormon Leptin freigesetzt, im Wachzustand das appetitanregende Hormon Ghrelin. Leptin wird in den Fettzellen gebildet und ist in… Weiterlesen »Leptin-Ghrelin-Balance: Schlaf und Körpergewicht

Psychologische Tipps zum Abnehmen

Im Ratgeber des NDR fanden sich einige auch psychologisch gut begründbare Tipps zum Abnehmen, denn der Grund für Übergewicht ist häufig eine gestörte Kontrollfunktion im Gehirn, wobei an der Steuerung von Appetit und Essverhalten zahlreiche Hormone beteiligt sind, die direkt im Gehirn wirken. Die Kontrollfunktion ist insofern für das Übergewicht verantwortlich, da selbst dann, wenn dem Körper ausreichend Nahrung zur Verfügung steht, das Gehirn nicht den erwartbaren Befehl gibt, jetzt nichts mehr zu essen. Diese Fehlsteuerung kann… Weiterlesen »Psychologische Tipps zum Abnehmen

Kreativitätstechniken – Methoden der Ideenfindung

Kreativitätstechniken sind Methoden zur gezielten Erzeugung neuer Ideen zum Zweck einer Problemlösung. Insbesondere im Bereich der Wirtschaft wird der Begriff benutzt, etwa im Rahmen von Innovations-Workshops oder Innovations-Projekten. Häufig wird auch die Bezeichnung „Ideenfindung“ benutzt, der Schwerpunkt liegt hier aber oft weniger im Generieren von neuen Ideen als im Suchen bzw. Finden von schon vorhandenen Lösungswegen. Im Gegensatz zum eher zufälligen „Geistes-“ oder „Gedankenblitz“ versteht man unter Ideenfindung dabei das gezielte Erzeugen von Ideen zu einem festgelegten… Weiterlesen »Kreativitätstechniken – Methoden der Ideenfindung

Warm-up-Übungen in einem Seminar

Warm-up-Übungen haben einen ähnlichen Zweck wie Vorstellungsrunden, denn neben körperlichen Lockerungsübungen gibt es auch geistige Aufwärmübungen, die vom Thema der Teilnehmerrunde losgelöst sind und sich als Einstieg und Vorlauf einer Phantasiephase eignen, um den eingeschlafenen Gedankenfluss wieder in Schwung bringen. Es lassen sich dabei rational-analytische und emotional-intuitive Übungen unterscheiden, die abhängig von der Qualitätsstruktur des zugrunde liegenden Problems fallspezifisch für die Phanstasiephase eingesetzt werden können. Übrigens: Manche Erwachsene stehen eher ablehnend solchen Spielchen gegenüber, da sie sich… Weiterlesen »Warm-up-Übungen in einem Seminar

Das Gedächtnis im Alter

Nach Expertenmeinung erreicht mit Anfang 40 das menschliche Gedächtnis den Zenit seiner Leistungsfähigkeit, danach lässt das autobiografische und Faktengedächtnis allmählich nach. Studien bestätigten, dass ältere Erwachsene im Vergleich mit jüngeren häufiger Stellvertreterwörter wie „der Dingsda“ oder „das Teil“ anstatt der konkreten Bezeichnung für eine Person oder einen Gegenstand benutzen.  Auch zahlreiche neurowissenschaftliche Forschungsarbeiten belegen, dass Altern mit einem Rückgang der geistigen Leistungsfähigkeit verbunden ist, aber Altern ist  nicht nur Abbau, sondern auch Anpassung. Welche strukturellen und funktionellen… Weiterlesen »Das Gedächtnis im Alter