Glauben Sie an Gedankenlesen?

Gedankenlesen bezeichnet in der Psychologie das Interpretieren von Gedankengängen eines Gegenüber anhand von Augenbewegungen, Gestik, Mimik, sprachlicher Ausdrucksweise, dem äußeren Erscheinungsbild und gezielter Fragetechnik. Auch das Erraten von Gedanken in Folge einer Suggestion wird als Gedankenlesen verstanden. Das Ziel des Gedankenlesens ist es, an eine Information zu gelangen, die vom Gegenüber gedacht und nicht in Worten ausgesprochen wurde. Im umgangssprachlichen Kontext wird mit dem Begriff Gedankenlesen die Telepathie verstanden. Inzwischen widmet sich aber auch die Hirnforschung dem Gedankenlesen. Forscher bezeichnen damit den Versuch, in Aktivierungen des Gehirns bestimmte Muster zu erkennen, die Aufschluss über den Gedanken oder die Erfahrung einer Versuchsperson geben. So konnten Wissenschaftler in einer Studie zum räumlichen Gedächtnis nur aus der Deutung der Aktivität im Hippocampus genau die Position vorhersagen, die jemand in einer virtuellen Umgebung einnahm,

Probieren Sie es aus und klicken Sie auf den Flaschengeist …

Schreiben Sie einen Kommentar, wie Sie dieses Phänomen erklären?

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Gedankenlesen (09-08-23)