Wie TherapeutInnen mit eigenen Problemen umgehen

Leiden Psychotherapeuten auch unter seelischen Problemen, und wenn ja, wie gehen sie damit um? Auch TherapeutInnen und Therapeuten leiden unter Ängsten, Schüchternheit, Depressionen oder anderen Schwierigkeiten. Im Buch „Die Geheimnisse der Therapeuten“ von Christophe André schreiben Therapeuten und Therapeutinnen über ihre Lebenserfahrungen, wobei sie erzählen, wie sie selber ihre persönlichen Schwierigkeiten, psychischen Erkrankungen und Krisen bewältigt haben und etwa mit Depressionen, Panikstörungen, Ängsten, Sucht, Stress, Mobbing oder Tod umgehen. Alle Darstellungen sind mit psychologischen Hintergrundinformationen angereichert bzw. es wird vermittelt, welche Methoden und Strategien die TherapeutInnen bei ihren eigenen Schwierigkeiten als besonders wirksam und hilfreich erlebt haben – von der kognitiven Verhaltenstherapie, über das Eye Movement Desensitization and Reprocessing bis zur Akzeptanz- und Commitment-Therapie. Sie verraten teilweise auch ihre Geheimrezepte aus ihrem therapeutischen Notfallkoffer und berichten von  Methoden, die sich die Therapeuten selbst verschreiben. Einige Themen:

  •     Ich bin schüchtern, aber ich tue etwas dagegen
  •     Memoiren eines Klaustrophoben
  •     In den Klauen der Depression
  •     Von der Resilienz zur positiven Psychologie
  •     Die Angst vor Alter und Tod verlieren
  •     Nein, ich bin keine perfekte Mutter
  •     Wie ich mit Stress im Beruf umgehe
  •     Positiv auf Ablehnung reagieren