Moralkompetenz und Lernatmosphäre

Georg Lind, der Entwickler der Konstanzer Methode der Dilemma-Diskussion (KMDD) plädiert nach einer neuen Studie an die Lehrenden der Universitäten, die Lernumwelt umzugestalten und Reformen durchzuführen, um Studierende zu einer moralischen Haltung im Umgang mit sich selber und anderen anzuleiten. Er schreibt dazu (Übersetzung G. Lind; Hervorhebungen W. S.):

Zusammenfassend legen unsere Befunde und die Befunde ähnlicher Studien drei wichtige Reformanstrengungen für Universitäten nahe:
Ersten sollten wir die Studienpläne aller Fachrichtungen mit genügend Zeit für Selbstlernen, Reflektion und Verantwortungsübernahme inner- und außerhalb der Hochschule ausstatten. Das heißt nicht, dass Studierende arbeiten sollen, um ihren Unterhalt zu sichern (Pascarella et al., 1998), sondern sie in sinnvolle Aktivitäten einzubinden, in denen sie ausprobieren können, was sie gelernt haben, in denen sie kompetente und verantwortungsvolle Entscheidungen treffen können, und in denen sie mit anderen über Entscheidungskonflikte sprechen können (Schillinger, 2006).
Zweitens sollen die Lehrpläne der Universität regelmäßige, gut geleitete KMDD-Sitzungen beinhalten (Lind, 2008a; Hemmerling 2014). Diese Methode hat sich als sehr effektiv erwiesen, um Moralkompetenz und eine günstige Lernatmosphäre zu fördern, die durch  Diskussionen, gegenseitigen Respekt und ein besseres Verständnis für das Fach charakterisiert ist, das man studiert. Es gibt bereits Implementierungen der KMDD in verschiedenen Schulen und Hochschulen, z.B. in der Medizinischen Hochschule Tecnológico de Monterrey, Mexico.
Dritten sollten Universitätskurse umgestaltet werden, um eine Atmosphäre des freien Diskurses und des gegenseitigen Respekts zu erzeugen, kognitives Wachstum durch herausfordernde Aufgaben zu stimulieren, und die Fähigkeit der Studierenden anzuleiten, ihre Gefühle zu reflektieren und zu bilden.
Wie unsere Studie zeigt, wissen wir heute, wie wir die Lernumwelt umgestalten müssen, und wie wir diese Reformen planen und die Lehrenden dafür ausbilden müssen. Jetzt ist die Bildungspolitik an der Reihe, den Weg für diese Reformen frei zu machen.“

Literatur
Lind, G. (2015, in press). Favorable learning environments for moral competence development – A multiple intervention study with nearly 3.000 students in a higher education context.
International Journal of University Teaching and Faculty Development. (accepted for publication on Nov. 23, 2014).