Gleichgewichtstest

Dieser kleine Test kann feststellen, wie gut der Gleichgewichtssinn ausgeprägt ist. Bekanntlich lässt dieser mit dem Alter nach.

  • Man stellt sich aufrecht hin, wenn es geht barfuß, mit vor der Brust gekreuzten Armen.
  • Nun das linke Knie leicht anheben, bis der Fuss etwa 20 cm über Boden ist.
  • Nun beginnt man langsam die Sekunden zu zählen, startet eine Stoppuhr, einen Wecker, oder man bittet jemanden, dies zu tun.
  • Zunächst führt man den Test mit offenen Augen, dann mit geschlossenen Augen durch.
  • Man bleibt in dieser Stellung auf dem rechten Bein stehen und stoppt die Stoppuhr, sobald man aus dem Gleichgewicht gerät, also sobald man die Arme bewegt, sich stark seitwärts neigt oder mit dem angehobenen Bein den Boden berührt.
  • Nun macht man den gleichen Versuch mit dem anderen Bein.
  • Man berechnet den Durchschnitt für beide Versuche und vergleicht ihn mit den Normsekunden für verschiedene Altersgruppen:
    • 50 bis 59 Jahre: 21 Sekunden
    • 60 bis 69 Jahre: 10 Sekunden
    • 70 bis 79 Jahre: 4 Sekunden
    • 80 Jahre und älter: Den meisten gelingt die Gleichgewichtsübung nicht mehr so richtig.