Welche Menschen glauben an Astrologie?

Die Astrologie gilt bekanntlich als Pseudowissenschaft, für deren Inhalte und Aussagen es aus wissenschaftlicher Sicht keinerlei Beweise gibt, dennoch glauben weltweit viele Menschen daran, dass die Sterne und deren Konstellationen ihr Verhalten beeinflussen kann. Andersson et al. (2021) haben nun untersucht, ob individuelle Persönlichkeitsmerkmale solche erkenntnistheoretisch unbegründeten Überzeugungen vorhersagen können. In einer anonymen Online-Umfrage wurden der Glauben an die Astrologie, die Big-Five-Persönlichkeitseigenschaften, die Merkmale Narzissmus und Intelligenz erhoben. Die Datenanalyse mittels multipler linearer Regression zeigte, dass Narzissmus der stärkste Prädiktor war, und die Intelligenz eine negative Beziehung zum Glauben an Astrologie hatte. Weiblich und älter zu sein hatte nur geringe Auswirkungen auf den Glauben an die Astrologie. Während Offenheit, Gewissenhaftigkeit und Neurotizismus keine Effekte zeigten, fanden sich hinsichtlich Verträglichkeit und Extraversion kleinere Effekte. Insgesamt deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass die Astrologie individuelle Unterschiede sowohl bedingen als auch möglicherweise verstärken kann.

Literatur

Andersson, Ida, Persson, Julia & Kajonius, Petri (2021). Even the stars think that I am superior: Personality, intelligence and belief in astrology. Personality and Individual Differences, doi:10.1016/j.paid.2021.111389.


Nachricht ::: Stangls Bemerkungen ::: Stangls Notizen ::: Impressum
Datenschutzerklärung ::: © Werner Stangl :::



Schreibe einen Kommentar