Lesegeschwindigkeit

Brysbaert (2019) hat basierend auf einer Metaanalyse von 190 Studien aus den letzten zwei Jahrzehnten festgestellt, dass die durchschnittliche stille Leserate für Erwachsene im Englischen 238 Wörter pro Minuteund für Sachbücher und 260 Wörter pro Minute für Belletristik beträgt. Man fand außerdem relativ große interindividuelle Unterschiede, d. h., die Spannbreite reichte von 175 bis 300 Wörtern bei Sachtexten, bei fiktionalen Texten waren es 200 bis 320. Bei laut gesprochenen Texten schafften Leserinnen und Leser etwa 183 Wörter pro Minute. Diese Schätzungen sind wesentlich niedriger als die in wissenschaftlichen und anderen Schriften oft zitierten Zahlen.

Es zeigte sich auch, dass die Leseraten für Kinder, ältere Erwachsene und LeserInnen mit Englisch als Zweitsprache niedriger waren. Die Leseraten entsprachen übrigens der maximalen Hörgeschwindigkeit und erfordern also keine spezielle Annahme einer lesespezifischen Sprachverarbeitung.

Die Ergebnisse lassen sich nach Ansicht des Autors auch auf andere Sprachen übertragen, die das lateinische Alphabet verwenden, doch müsse man dabei die sprachlichen Besonderheiten berücksichtigen, denn so gibt es im Englischen und Deutschen zahlreiche Funktionswörter wie Artikel, Fürwörter, Konjunktionen oder Verhältniswörter, doch werden im Deutschen Hauptwörter häufiger zusammengesetzt als im Englischen, sodass deutschsprachige LeserInnen vermutlich eine etwas geringere Leseleistung aufweisen.

Literatur

Brysbaert, M. (2019). How many words do we read per minute? A review and meta-analysis of reading rate. doi:10.31234/osf.io/xynwg2