Emojis – Japanische Smileys

Emojis sind eine Sonderform von Emoticons und werden in Chaträumen, Foren und in E-Mails verwendet. Anders als bei traditionellen Smileys braucht man bei der Interpretation den Kopf nicht zu drehen, um die Zeichenfolge zu lesen.

Das erste Emoji wurde in Japan in den späten 1990er Jahren erstellt, angeblich um die Zeit und die Daten zu reduzieren, die zum Buchstabieren eines Wortes benötigt werden. Seitdem sind diese kleinen Bildwörter zu einem festen Bestandteil des modernen Diskurses geworden und werden etwa verwendet, um Insider-Witze zu teilen, Gefühle auszudrücken oder einem Gespräch einen zusätzlichen Aspekt zu verleihen. Nach Studien können die meisten Menschen Emojis leicht verstehen, wenn diese ein Wort direkt ersetzen, etwa ein Autosymbol anstelle des Wortes Auto, aber es dauert etwa fünfzig Prozent länger, das Symbol auch zu verstehen. Das liegt vermutlich daran, dass das Gehirn diese Bilder als Bilder und nicht als Worte interpretiert, was einen zusätzlichen Verarbeitungsschritt erfordert, denn zuerst muss das Gehirn das Bild erkennen und dann muss es dieses Bild mit dem damit gemeinten Wort abgleichen.

EmoticonBedeutung
*^^*grinsen
^v^lachen
^_~zwinkern
^___^das grösste Grinsen
^o^singen
@_@verwirrt
~_~ & >_<Augen zusammen kneifen
-_-genervt, schlafen
O_onix verstehen
^-^°Schweißtropfen
(^_^)männlich
(^.^)weiblich (Verbergen der Zähne)
\(^_^)/Hurra! (mit Armen)
(^_^)/“Winken
(-.-)etwas doof finden
d(^_^)bMusik hören
(*_*)mit funkelnden Augen von etwas schwärmen
(+_°)high / betrunken sein
(T_T)ironisches weinen
(ô_ó)etwas anzweifeln
(ò_ó)böses Gesicht
(ó_ò)trauriges / besorgtes Gesicht
(ô_o)eine Augenbraue heben
(O_O)sehr erstaunt / geschockt
(^_^)“schämen, Mitgefühl haben
(3>_<3)verliebt sein / von etwas schwärmen
(X.X)ohnmächtig sein o.ä.
(ö_ö)mit Wimpern, weiblich
._________.tiefe Trauer/Schock
Quelle: http://www.labbe.de/mellvil/index_em.asp?
themaid=9&i=/verstehen/fit_mit_worten/sprachen/jap_emoticon.htm (09-01-01)

Nachricht ::: Stangls Bemerkungen ::: Stangls Notizen ::: Impressum
Datenschutzerklärung ::: © Werner Stangl :::



Schreibe einen Kommentar