Bewerbungsgespräch per Skype & Facetime

Immer öfter werden Bewerbungsgespräche per Video bzw. Skype geführt, vor allem um Zeit und Kosten zu sparen, doch ist die Akzeptanz des Formats bei BewerberInnen eher gering, denn nach einer Studie wird ein face-to-face-Gespräch generell bevorzugt.

Angesichts der kritischen Wahrnehmung von technologievermittelten Interviews sollte man den Einsatz solcher Gespräche vorsichtig abwägen, da dies mit negativen Konsequenzen verbunden sein kann. Vor allem muss das Gespräch in der Vorbereitung sorgfältig strukturiert werden, denn geschieht dies nicht, wird der Interviewer zuviel und der Bewerber zuwenig sprechen. Zufällige Effekte persönlicher Einflussgrößen erhalten auch mehr Gewicht und vergrößern auf beiden Seiten das Potential an Fehlurteilen. Besonders in unstrukturierten Gesprächen neigen Interviewer dazu, ihre Entscheidung bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt während des Gesprächs zu treffen (Phänomen des ersten Eindrucks).

Literatur

Westhoff, K. (Hrsg.) (2019). Das Entscheidungsorientierte Gespräch als Eignungsinterview. Pabst.