Was ist Freiheit?

Virginia Satir war der Überzeugung, dass jeder Mensch die Möglichkeit haben soll, persönlich zu wachsen, und sah Selbstbestimmung als das Mittel zur größten persönlichen Freiheit, die ein Mensch überhaupt erreichen kann. Dazu zählte sie fünf Freiheiten:

  • Die Freiheit, das zu sehen und zu hören, was im Moment wirklich da ist, anstatt was sein sollte, gewesen ist oder erst sein wird.
  • Die Freiheit, das auszusprechen, was man wirklich fühlt und denkt, und nicht das, was von einem erwartet wird.
  • Die Freiheit, zu seinen Gefühlen zu stehen, und nicht etwas anderes vorzutäuschen.
  • Die Freiheit, um das zu bitten, was man braucht, anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten.
  • Die Freiheit, in eigener Verantwortung Risiken einzugehen, anstatt immer nur auf Nummer Sicher zu gehen und nichts Neues zu wagen.

So trivial diese Freiheiten auch klingen, eine nähere Betrachtung zeigt, welch große Herausforderung sie für den Einzelnen sind, denn die Voraussetzung für das Erreichen dieser Freiheit ist wissen, was man braucht und wohin man will.

Siehe dazu Virginia Satir