Sieben Möglichkeiten, ein glücklicherer Mensch zu sein

In einem Interview in den OÖN vom 28. August 2010 nennt Werner Schöny sieben Möglichkeiten, um ein stressfreies und erholsames Leben zu führen:

  • Ab ins Grüne! Studien zeigen, dass schon 30 Minuten in einer ruhigen und grünen Umgebung dazu führen, dass sich gestresste Menschen entspannen, denn alle Grün-Schattierungen rufen angenehme Gefühle hervor.
  • Jede Art von Bewegung setzt Endorphine frei, wobei auch Spazierengehen oder Gartenarbeit etwas sein können, bei dem man sich einfach gut fühlt und was dann wie eine Entspannungsmethode wirkt.
  • Entspannende Musik senkt den Blutdruck, etwa Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ oder Naturgeräusche auf CD.
  • Freundschaften, denn nach einem anstrengenden Tag mit Ärger im Büro hebt die Anwesenheit von vertrauten Menschen die Stimmung und verursacht Glücksgefühle. Viele Menschen, die sich nicht gut fühlen, neigen dazu, soziale Kontakte zu vernachlässigen, dabei würde es ihnen besser gehen, wenn sie Freunde treffen.
  • Akzeptieren, was nicht zu ändern ist: Wer nur den Dingen aus der Vergangenheit nachtrauert, die ohnehin nicht mehr zu verändern sind, wird mit Garantie nicht glücklich.
  • Glückstagebuch schreiben wird jetzt in den USA als „Tagebuch-Therapie“ schon seit Jahren als Strategie empfohlen, denn wer nicht das Negative aufschreibt, sondern sich auf das Positive konzentriert, lernt beim Schreiben automatisch, die schönen Dinge des Lebens zu sehen.
  • Mehr lächeln klingt zwar banal, aber wer positiv durchs Leben geht, wird mehr positive Reaktionen von anderen Menschen bekommen.