Lehrerverhalten und Mobbing

An norwegischen Grundschulen wurden die Beziehung zwischen den Einschätzungen des Klassenmanagements von Lehrern und Lehrerinnen, die soziale Struktur in der Klasse und das Auftreten von Mobbing in den Klassen in einer Befragung von 2002 SchülerInnen sowie 99 LehrerInnen untersucht. Pfadanalysen zeigten, dass die soziale Struktur der Klasse das Auftreten von Mobbing direkt beeinflusst. Das Klassenmanagement beeinflusst auch das Auftreten von Mobbing und beeinflusst indirekt das Auftreten von Mobbing über die soziale Struktur in der Klasse.

Dabei wurde die Bedeutung der Lehrpersonen für das Entstehen und den Verlauf von Mobbing (engl. Bullying) dargelegt, dass

  • klare Schulregeln, deren Nichtbefolgung Konsequenzen hat,
  • ein gutes Klassenmanagement, d.h. ein gut strukturierter Unterricht mit klaren Abläufen und Regeln, sowie
  • das konsequente Eingreifen von Lehrerinnen und Lehrern im Ernstfall die Auftretenswahrscheinlichkeit von aggressivem Verhalten und Mobbing reduzieren.

Literatur:
Roland, E., & Galloway, D. (2002). Classroom influences on bullying. Educational Research, 44/(3), 299-312.

Siehe dazu auch: Mobbing in der Schule und Bullying