Entspannungstipp: Täglich ein Foto

Im zeitblüten Newsletter vom Freitag, 11.07.2014 fand sich ein guter Entspannungstipp, der Menschen für ein paar Minuten aus der täglichen Hektik herausholen kann. Die meisten Menschen haben heute in ihrem Mobiltelefon eine Kamera und es ist daher kein Problem, einmal am Tag innezuhalten und ein Foto zu schießen. Dabei sollte man für ein paar Minuten innehalten, stehen bleiben, sich alles genau anschauen, ein Motiv suchen und sich für diese Aufnahme ein wenig Zeit nehmen. Es muss dabei gar kein besonderes Motiv sein, sondern man kann vielleicht einen vertrauten Gegenstand aus einer besonders interessanten Perspektive fotografieren. Vielleicht kann man sich dazu entschließen, während einer Woche einen bestimmten Gegenstand in verschiedenen Zusammenhängen zu abzubilden, etwa die Schreibtischlampe oder den Brieföffner. Vielleicht kann man am Wochenende diese Fotos rückblickend betrachten und auch dabei ein wenig entspannen!
Der Autor dieser Seiten hat es sich übrigens zur Angewohnheit gemacht, in einem kleinen Skizzenbuch täglich einen Gegenstand seiner Umgebung zu zeichnen … Hier die Kurbel eines Sonnenschirms.

kurbel