Deprivation

1. Definition
„Der Begriff Deprivation bezeichnet allgemein den Zustand der Entbehrung, eines Entzuges von etwas Vertrautem, eines Verlustes, eines Mangels oder das Gefühl einer (sozialen) Benachteiligung.“ (vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Deprivation)
2. Definition
„Deprivation kann durch kriminelle Handlungen ausgelöst werden. Das bedeutet, dass kriminelles Verhalten auf bestimmte Personen negativ bewertet wird. Deprivation kann als normales Phänomen der Gesellschaft angesehen werden, wenn man bedenkt, dass auch die Kriminalität in der Gesellschaft als „normal“ empfunden wird. Sind mehrere Personen depriviert, dann kann man auch von einer Krise sprechen. Deprivation und Krise können als synonym verwendet werden.“ (vgl. Opp 1987)
3. Definition
„Unter deprivierten Haushalten versteht man zum Beispiel: Alleinerziehende (unvollständige Familien); Haushalte, mit mind. einem behinderten Mitglied; Haushalte, in denen mind. ein Mitglied Ausgleichszulage, Arbeitslosengeld etc. erhält.“ (vgl. Zwisler 1991)
4. Definition
„Die Psychologie benennt mit Deprivation einen psychischen Zustand der Entbehrung, der dadurch entsteht, dass das Individuum seine ursprünglichen oder erlernten Bedürfnisse nicht oder nur unzureichend befriedigen kann.“ (vgl. Reisenauer 1988)
5. Definition
„Das Fehlen oder die experimentelle Ausschaltung von Reizen (sensorische Deprivation) oder Objekten der Bedürfnisbefriedigung (z.B. Schlafentzug) oder von sozialen Kontakten (soziale Deprivation) führt zu unterschiedlichen starken halluzinatorischen, neurotischen Verhaltens- oder sonstigen Störungen (z.B. das Fehlen der elterlichen Zuwendung bei Heimkindern).“ (vgl. Brockhaus 1996)

Verwendete Literatur
Brockhaus (1996). Die Enzyklopädie in 24 Bänden. Leipzig, Mannheim. Brockhaus Verlag F.A. Brockhaus.
Opp, K. (1987). Theorie sozialer Krisen. Hamburg. Hoffmann und Campe Verlag.
Reisenauer, B. (1988). Deprivationsbereiche durch Arbeitslosigkeit. Diplomarbeit. Linz. Institut für Gesellschaftspolitik.
Wikipedia: Die freie Enzyklopädie http://de.wikipedia.org/wiki/Deprivation
Zwisler, G. (1991). Armut in Österreich. Dissertation. Linz. Johannes Kepler Universität.