Computerspiele und Gewalt

Psychologische Studien, wie etwa die an der Universität von South Carolina im Bereich der Computerspiele zeigten, dass Kinder, die ein Gewaltspiel spielten, nach diesem eine erhöhte Aggressivität und geringere Bereitschaft für Mitgefühl besaßen.
So hatte der 14-jährige Schüler Michael Carneal aus Kentucky in Amerika fünf Kinder mittels Kopfschuss getötet. Er hatte zuvor noch nie eine Waffe in der Hand gehabt, aber dies virtuell mit Hilfe eines Computerspieles geübt.