Auch Experten haben falsche Erinnerungen

Die Psychologin Ciara Greene hat in einer Untersuchung gezeigt, dass Menschen, die von einem Thema viel verstehen, Gefahr laufen, unbewusst Dinge hinzuzuerfinden. An die fünfhundert Probanden sollten dabei sieben Themenbereiche, darunter Fußball, Film und Musik, nach interessant und uninteressant sortieren. Anschließend gab man ihnen teilweise erfundene Nachrichten aus dem für sie interessantesten und dem uninteressantesten Thema zu lesen und bat sie, anzugeben, ob sie die Nachricht schon einmal gehört hätten. Dabei zeigt sich, dass Probanden bei interessanten Themen häufiger meinten, sich fiktiver Medienberichte zu entsinnen als bei uninteressanten, wobei jene, die besonders viele korrekte Meldungen erinnerten, auch häufiger fiktive Meldungen zu kennen glaubten. Hingegen zeigte sich dieser Effekt bei uninteressanten Themen nicht. Offensichtlich führt vermeintliches Expertentum manchmal zu falschen Erinnerungen.

Quelle

http://www.spektrum.de/news/experten-erinnern-falscher/1421533 (16-08-31)