Aquarium gegen Stress und Konzentrationsstörungen

Ein Aquarium am Arbeitsplatz kann bei Konzentrationsstörungen und in Stresssituationen äußerst beruhigend wirken, denn nur wenige Minuten der Betrachtung reichen meist aus, um die vom Computerstarren geschädigte Augenmuskulatur zu beruhigen. Langsam streifen die Blätter von Pflanzen im Wasser hin und her, fast wirken sie hypnotisierend auf den Betrachter. Auf der Wasseroberfläche sind leichte Wellenbewegungen zu sehen, die wie eine Massage auf die Augen und die Sinne wirken. Die Dichte des Wassers wirkt filternd auf das Rauschen der Umwelt, und das gebrochene Licht bringt den oft tristen Alltag zum Leuchten. Es ist eine eigene Welt, die sich im Aquarium abspielt und die Gedanken in dieser Welt zu versenken, entführt in diese Welt. Ein Aquarium ist ähnlich wie ein offener Kamin, vor dem man stundenlang sitzen und die strahlende Wärme beobachten kann. Das Feuer und das Knistern wirken entspannend auf den Körper und den Geist, während beim Aquarium es die gleichmäßigen, ruhigen Bewegungen der Fische und das leichte Rauschen des Wassers sind, die vergleichbar wirken.

Ein Aquarium in einem Büro kann übrigens nicht allein das Arbeitsklima verbessern, sondern auch die Leistung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erhöhen, wobei es nicht einmal ein großes Aquarium sein muss.Ein Aquarium kann auch äußerst kommunikativ wirken.