Zum Inhalt springen

Buchempfehlung

Wie schon der Titel sagt, werden in diese Kategorie Empfehlungen für Bücher ausgesprochen.

Emotionale Intelligenz für Kinder und Jugendliche

Vor mehr als zehn Jahren ist das Buch „Emotionale Intelligenz“ von Daniel Goleman erschienen und hat damals einen Trend geschaffen, dass nicht nur Wissen und Denken entscheidende Kompetenzen im Leben sind, sondern dass auch die Fähigkeit, mit eigenen Gefühlen und denen anderer Menschen umzugehen, wesentlich sind. Nun hat Goleman mit Linda Lantieri ein weiteres Buch zum Thema veröffentlicht: „Emotionale Intelligenz für Kinder und Jugendliche“. Es geht in diesem Buch vor allem darum, innere Ruhe und Konzentration zu… Weiterlesen »Emotionale Intelligenz für Kinder und Jugendliche

Einstellung zur Homosexualität

Dieser Text befasst sich mit der Einstellung zur Homosexualität bei Jugendlichen ohne und mit Migrationshintergrund. Die Untersuchungen haben ergeben, dass bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund die Homosexuellenfeindlichkeit stärker ausgeprägt ist als bei Jugendlichen ohne. Die Feindlichkeit wird von den Korrelaten Religiosität, Akzeptanz traditioneller Geschlechtsrollen bzw. Männlichkeitsnormen und der Häufigkeit von Kontakten mit Homosexuellen beeinflusst.

Partnerwahl als Spiegel der Sehnsüchte

Viele Faktoren spielen bei der Partnerwahl eine Rolle, wobei sich vieles erst nach Jahren und durch psychologische Spurensuche entschlüsseln lässt. Dabei spielt das Elternhaus eine wichtige Rolle, denn war die Mutter eine warmherzige Frau, der Vater ein liebevoller Freund, dann sucht man unbewusst auch im Partner dieselben Werte. Das funktioniert aber auch im Negativen bei einer gefühlskalten Mutter oder einem strengen Vater. Viele Verhaltensmuster haben daher ihren Ursprung in der Kindheit und funktionieren nur so lange, bis… Weiterlesen »Partnerwahl als Spiegel der Sehnsüchte

Consumer Tribes

sind Vergemeinschaftungen in modernen Gesellschaften, die auch als (Sub-)Cultures of Consumption, Brand Communities oder auch als Consumer Tribes bezeichnet werden. Consumer Tribes konstituieren sich nicht über individuelle Kaufentscheidungen als Kunden, sondern über geteilte Emotionen und sich zu eigen gemachter Zeichen und Bedeutungen. Die Vergemeinschaftung erfolgt über die Adaption von Marken/Brands und Produkten und einem spezifischen Wissen darüber, einem Tribal knowledge. Sie sind keine blossen Konsumenten von Gütern, sie adaptieren Güter und nehmen an deren Entwicklung teil. Sie… Weiterlesen »Consumer Tribes

Neuronale Netze

Die Ideen für die ersten künstlichen neuronalen Netze entstanden bereits in den 1940er Jahren, als man versuchte, die Funktionsweise der Nervenzellen im Gehirn zu verstehen und sie mit elektrischen Schaltkreisen nachzubilden. Heute sind wir dem Verständnis der Lernprozesse unseres Gehirns viel näher gekommen, und auch die künstlichen neuronalen Netze haben sich weiterentwickelt. Vom Gehirn wissen wir, dass es lernt, indem es neue Verbindungen zwischen Nervenzellen bildet, d. h., wenn man sich eine Vokabel durch ständiges Wiederholen einprägt,… Weiterlesen »Neuronale Netze

Hard Skills und Soft Skills für erfolgreiche Kommunikation

Kommunikation funktioniert auf vielen Ebenen. Denn was man nicht mit dem Mund sagt, verrät der Körper. Deswegen ist Authentizität gefragt und Glaubwürdigkeit der Schlüssel zum Erfolg. Wer sich in Gesprächen nicht gut „verkaufen“ kann, muss dringend an seinen Soft Skills und Hard Skills arbeiten – am ersten, emotionalen Eindruck, den er hinterlässt, und an der Methodik, mit der eine erfolgreiche Kommunikation aufgebaut wird. Angela Bittner vermittelt in ihrem Buch „Überzeugen Sie! Hard Skills und Soft Skills für… Weiterlesen »Hard Skills und Soft Skills für erfolgreiche Kommunikation

Kooperationsspiele, Gruppenspiele

Die Spiele in diesem schon vielfach aufgelegten Buch sollen den Mitspielern die Möglichkeit geben, eigenes Verhalten und dessen Wirkung auf andere kennenzulernen, verschiedene Kommunikationsformen bewußt zu erleben, Emotionen zu äußern und auf Emotionen anderer angemessen zu reagieren, mit Konflikten und Entscheidungen konfrontiert zu werden, Rollen und normierte Verhaltensweisen zu beobachten, an sich selber festzustellen und zu ändern, Führung und autoritäre Strukturen zu erleben und gegebenenfalls abzubauen. Das Buch enthält Spiele aus folgenden Bereichen: Vorstellung und Kennenlernen, Kommunikation… Weiterlesen »Kooperationsspiele, Gruppenspiele

Medialisierungsfalle

Der Medienwissenschafter Stefan Weber glaubt, dass der Wissenskultur die Medialisierungsfalle droht und dass die Nachteile der neuen Medien überwiegen. Insbesondere Google, Wikipedia sowie das Web 2.0 ruinieren seiner Meinung nach über weite Strecken die Lern- und Wissenskultur an Schulen und Universitäten. Beim Web 2.0 nimmt die Selbstreferenz des Mediums stark zu, denn Menschen brauchen keinen Wirklichkeitsbezug mehr, keinen Versuch mehr, die Realität einzufangen, sondern das Medium ist das Medium. Auch die Lesekultur verändert sich völlig, denn Lernende… Weiterlesen »Medialisierungsfalle

Benachteiligte Jugendliche: Training für ein aktives, bewusstes Leben

Zunächst versammeln sich die Teilnehmer und bilden Zweiergruppen: Einer verbindet sich die Augen, der andere führt ihn wortlos und behutsam in den Seminarraum. Ein „Training zur bewussten und aktiven Gestaltung des eigenen Lebens“ beginnt. Dr. Florian Löbermann hat es entwickelt und evaluiert – (nicht nur) für gering qualifizierte Jugendliche. Das Programm eignet sich für Schulen – und für die Anwendung nach einem unbefriedigenden Schulabschluss. „Die positiven Trainingseffekte beziehen sich auf verschiedenste Facetten im Leben der Teilnehmer, wie z.B. den Umgang mit… Weiterlesen »Benachteiligte Jugendliche: Training für ein aktives, bewusstes Leben

Wenn du es eilig hast, gehe langsam – 10 Tipps zum Stressabbau

Lothar Seiwert, ein anerkannter Fachmann im Bereich des Zeitmanagement, gibt in seinem Buch „Wenn du es eilig hast, gehe langsam“ einige leicht umsetzbare Tipps, dem chronischen Stress zu entgehen: Bewegung: Auch wenn man sich schlapp fühlt: Bewegung hilft, negative Energien abzubauen; am besten regelmäßig und täglich. Ausdauersport wie Joggen, Schwimmen, Radfahren, Wandern, Langlaufen etc. sind gut geeignet. Wichtig: Sport darf nicht zu zusätzlichem Stress und Leistungsdruck werden. Auch ein Spaziergang in der Mittagspause hilft, den Kopf frei… Weiterlesen »Wenn du es eilig hast, gehe langsam – 10 Tipps zum Stressabbau