Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter gesucht

An der Universität Hildesheim ist im Institut für Erziehungswissenschaft, Abt. Angewandte Erziehungswissenschaft, Fachbereich I, ist zum 01.02.2007 die Stelle einer/eines
Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (TVöD, Entgeltgruppe 13; 50 %)
in einem von der DFG geförderten Forschungsprojekt für den Zeitraum von zunächst 2 Jahren zu besetzen.

Aufgaben

In der auf vier Jahre geplanten Längsschnittstudie zur schulischen und sozialen Kompetenzentwicklung im Grundschulalter werden – in Kooperation mit der bereits in der Studie tätigen Mitarbeiterin – die Erhebungen in den Grundschulklassen (Schulleistungstests/ Interviews) organisiert und durchgeführt sowie die Daten ausgewertet. Dazu gehört die Anleitung und Unterstützung der studentischen Hilfskräfte bei der Auswertung der Testbögen/Interviews und der Dateneingabe in ein statistisches Analyseprogramm. Im Rahmen des Forschungsprojekts ist die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation gegeben, die Anfertigung einer Dissertation ist ausdrücklich erwünscht.

Voraussetzungen

Bewerberinnen/Bewerber sollten ein Lehramtstudium und/oder ein Studium der Erziehungswissenschaft oder der Psychologie abgeschlossen haben.
Kenntnisse im Bereich Forschungsmethoden und Erfahrung mit statistischer Auswertungssoftware sind von Vorteil; die sichere Handhabung von Office-Software wird erwartet.
Auf Antrag des Senats der Universität Hildesheim wurde die Hochschule durch Verordnung der Niedersächsischen Landesregierung am 01. Januar 2003 in die Trägerschaft einer Stiftung des öffentlichen Rechts überführt. Sie bleibt eine Hochschule in der Verantwortung des Landes. Als Stiftungshochschule verfügt sie über ein höheres Maß an Autonomie. So wurde z.B. das Berufungsrecht vom Fachministerium auf die Universität Hildesheim übertragen.
Die Universität Hildesheim hält es für erforderlich, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre zu erhöhen. Frauen sollen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Weitere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. K.-H. Arnold unter Tel. 05121 / 883 – 430 o. 440.
Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen bis 29.12.2006 zu richten an den Präsidenten der Universität Hildesheim, Marienburger Platz 22, 31141 Hildesheim.