Archiv der Kategorie: Schule

PISA 2009 – Nationale Zusatzanalysen für Österreich

Ferdinand Eder versammelt in diesem Band nationale Zusatzanalysen zu PISA 2009, die aus einer Forschungsinitiative des österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur zu einer intensiveren Nutzung der PISA-Daten resultieren. Das inhaltliche Spektrum der Analysen umfasst die gesellschaftlichen und schulischen Rahmenbedingungen der Lesekompetenz, individuelle, soziale und regionale Kontexte der PISA-Leistungen, Analysen zur Schulqualität sowie methodische Detailanalysen, in denen die Schwierigkeiten von Trendanalysen, aber auch Stichproben-, Gewichtungs- und Skalierungsprobleme der PISA-Daten thematisiert werden. Deutschunterricht, Leseverhalten der Jugendlichen, Geschlechterdifferenzen, Migrationseinflüsse, Bildungsungleichheit, Gewalt in der Schule, Interessenentwicklung, Schulformeneffekte, Einflüsse des Sozialkapitals sind nur einige der Themen, die unmittelbar durch eigene Beiträge angesprochen werden.

Mit Beiträgen von Herbert Altrichter, Johann Bacher, Alexander Bauer, Silvia Bergmu?ller, Margit Böck, Konrad Dämon, Ferdinand Eder, Konstanze Edtstadler, Sylvia Fru?hwirth-Schnatter, Petra Gradinger, Gu?nter Haider, David Kemethofer, Heinz Leitgöb, Johannes Mayr, Florian H. Mu?ller, Tanja Nagel, Angelika Paseka, Jakob Peterbauer, Ivo Ponocny, Andreas Quatember, Regina Radinger, Rudolf Reitberger, Annemarie Saxalber, Alfred Schabmann, Anke Schad, Guido Sommer-Binder, Christiane Spiel, Mario Steiner, Dagmar Strohmeier, Tanja Sturm, Christoph Weber, Christian Wiesner, Michael Wimmer, Elfriede Witschel, Angela Wroblewski.

Siehe auch PISA – die wahren Ursachen guter und schlechter Ergebnisse und PISA – Einflussfaktoren bei Problemlösungen von Schülern