Archiv der Kategorie: Lerntipps

Missverständnis: „Sieben Vokabeln am Stück lassen sich am besten merken“

In einem Weblog zum Sprachenlernen fand sich folgende Argumentation: „Studien zur Informationsverarbeitung und Gedächtnisleistung haben gezeigt, dass das menschliche Gehirn neue Informationen am besten in Einheiten zu sieben Neuheiten verarbeiten kann. Natürlich können Sie sich auch weniger Vokabeln merken, schwierig aber wird es, wenn Sie versuchen mehr als sieben Stück auf einmal zu lernen. Um also schnell und erfolgreich Ihre Vokabeln zu lernen, sollten Sie sich neue Wörter und Redewendungen immer als Paket zu sieben Stück merken“ (Tettenhammer, 2014).

Das ist natürlich ein Missverständnis der Autorin, denn die hier bemühte Zahl Sieben bezieht sich ausschließlich auf die Gedächtnisspanne, also die Kapazität des Kurzzeitgedächtnisses, die etwa sieben Einheiten bzw. Objekte beträgt, wobei der Wert von einem Individuum zum anderen nicht mehr als um etwa plus oder minus zwei schwankt. Die Speicherdauer im Kurzzeitgedächtnis ist bei nur einmaliger Einspeicherung einige Sekunden lang, denn will man den Inhalt länger behalten, so muss man ihn wiederholen. Ganz abgesehen davon, dass das Erlernen von sieben Vokabeln rein mathematisch betrachtet ja vierzehn solcher Einheiten umfasst.

Wesentlich sinnvoller ist es daher, Vokabeln in einem inhaltlichem Zusammenhang zu lernen, also etwa in Bezug auf ihre Verwendung, den Wortstamm oder in einem Satzzusammenhang (Stangl, 2014).

Das ist übrigens ein ähnliches Missverständnis wie man es bei der Typologie von Lernern bzw. den Lerntypen häufig findet, das leider schon so stark in der Szene verankert ist, dass es kaum mehr ausrottbar erscheint! Siehe dazu Die Lerntypentheorie – eine Kritik!

Literatur
Stangl, W. (2011). Chunks.
WWW: http://lexikon.stangl.eu/2912/chunks/ (5-09-21)
Stangl, W. (2011). Gedächtnisspanne.
WWW: http://lexikon.stangl.eu/1975/gedaechtnisspanne/ (5-09-21)
Stangl, W. (2014). Vokabellernen in Wortfeldern.WWW: http://lernen.lerntipp.at/1017/vokabellernen-in-wortfeldern (5-09-21)
Stangl, W. (2002). Speicherabhängige Gedächtnisformen.
WWW: http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/GEDAECHTNIS/ModelleSpeicher.shtml (5-09-21)
Tettenhammer, C. (2014). Gib mir Sieben! Sieben Vokabeln am Stück lassen sich am besten merken.
WWW: http://www.sprachenlernen24-blog.de/tipps-zum-sprachenlernen-vokabeln-einheit-sieben/ (5-09-21)