Ratschläge zur Stressbewältigung

Kurzfristige und Langfristige Methoden zum effektiven Umgang mit Stress:

  • bewusstes Atmen: Zentrieren und bewusst ausatmen – locker lassen.
  • Entspannung einüben
  • Stressresistenz erhöhen, z. B. durch Yoga, Meditation.
  • Progressive Muskelrelaxation, etwa dreimal hintereinander die Muskeln in Hand, Arm, Schulter, Gesicht und Kiefer fest anspannen – lockern.
  • Desensibilisierung: belastende Situationen im entspannten Zustand immer wieder durchspielen.
  • Wahrnehmung lenken, d.h., die Gedanken von Belastungssituationen abziehen, sich ein erfreuliches Bild vor das innere Auge holen.
  • Problemursachen erkennen und reduzieren, etwa durch Organisation, Zeitmanagement und positive Sicht auf die eigene Leistung.
  • Positives Selbstgespräch: „Das schaffst du!“ „Ich schaff es!“ Einzelne Schritte mit positivem innerem Kommentar beenden: „So ist es gut,….“
  • Training: Die Tätigkeiten üben, die schwer fallen.
  • Abreaktion auf ungefährliche Ebene, z.B. den ganzen Körper kräftig ausschütteln.
  • Einstellungsänderung: Oft ist die eigene Sicht der Situation nicht angemessen. Den überhöhten Anspruch an sich selbst senken.
  • Prioritäten setzen: Welche Stresssituation gehe ich zuerst an.
  • Bewegung: Vor allem spielerische, lustvolle Bewegung z.B. Tanz, Gruppensport..
  • Gesunde Ernährung.
  • Soziale Kontakte.
  • Rückhalt in der Familie und im Freundeskreis.