Politisches Lernen

Der Beitrag der Unterrichtsfächer zur politischen Bildung

Durch das Unterrichtsprinzip „Politische Bildung“ richtet sich der Auftrag, politische Bildung an österreichischen Schulen zu betreiben, an LehrerInnen aller Unterrichtsfächer. 37 FachdidaktikerInnen aus Österreich und Deutschland reflektieren hier erstmals systematisch die von den Fächern der AHS und der Hauptschulen zu leistenden Beiträge zur politischen Bildung und zeigen konkrete Umsetzungsbeispiele und kompetenzorientierte Ansatzmöglichkeiten in den einzelnen Gegenständen auf. Ziel ist, die alten Wege der Institutionen- und der traditionellen „Staatsbürgerkunde“, die eher an der politischen „Erziehung“ orientiert waren, zu verlassen und durch einen Unterricht zu ersetzen, der junge Menschen zu autonomem politischen Denken und zu eigenverantwortlichem Handeln im Bereich des Politischen befähigt.

Siehe auch
Politische Bildung in der Volksschule
Welche Auswirkungen hat „Politische Bildung“ in der Schule auf das Wahlverhalten/Wahlinteresse der StudentInnen?
Internationalisierung im Bildungsbereich