European Computer Driving Licence (ECDL)

Die weltweit führende European Computer Driving Licence (ECDL) Initiative http://www.ecdl.at mit mehr als fünf Millionen Teilnehmern wird in Zukunft gemeinsam mit der außerhalb Europas bekannten ICDL-Initiative (Internationaler Computer Führerschein) unter einer globalen Marke auftreten. Dem zunehmenden Bedürfnis der Zusammenführung der Marken, die in mehr als 140 Ländern und 38 Sprachen übersetzt angeboten werden, wurde nun von der ECDL Foundation in Dublin nachgekommen. Die neue Corporate Identity wird in diesen Tage vorgestellt und in Österreich durch die Oesterreichische Computer Gesellschaft in der ersten Jahreshälfte 2006 als Koordinationsstelleumgesetzt.
„Der ECDL und der ICDL sind mit ihrem verbundenen Produktangebot international anerkannt als der globale Standard für Computerkenntnisse von Anwendern. Als Marken, die in einem vom Wettbewerb geprägten und sich ständig weiter entwickelndem Markt agieren, ist es wichtig, dass ECDL und ICDL ihre heutige Position als starke, dynamische Marktführer behaupten“, so David Carpenter, CEO der ECDL Foundation, der betont, dass der einheitliche Markenauftritt in Zukunft die Mobilität der Zertifikate steigere und die Stellung als internationalen Standard erhöhe.
Das Produktangebot der ECDL Initiative umfasst vom Anfänger am Computer bis zum Experten alle Bereiche der heutzutage notwendigen Computerkenntnisse. Das Herzstück bildet der aus sieben Themenbereichen bestehende Europäische Computer Führerschein (ECDL Core), den in Österreich bereits mehr als 140.000 Personen erfolgreich absolviert haben. Über 300 Einrichtungen der Erwachsenenbildung bieten die ECDL-Zertfikate im ganzen Bundesgebiet an. Die Gültigkeit der Zertifikate, die vor der Änderung ausgestellt wurden, ist von der Markenänderung nicht betroffen.